• Rosenberger Hochfrequenztechnik Fridolfing
  • Bund der Selbständigen Bayern
  • Gewerbe und Kultur in Tittmoning
  • Die jährliche Jahreshauptversammlung nahm der Bund der Selbständigen im Ortsverband Tittmoning und Umgebung zum Anlass, um sich das international tätige Unternehmen Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG anzusehen. Als Gastgeber hieß Gewerbeverbandsmitglied Hans Rosenberger die Teilnehmer am Standort Fridolfing willkommen. Zur Einstimmung des Abends führte er seine Gewerbeverbandskollegen durch die Produktionsstätte und gewährte einen Einblick in die Fertigung und Entwicklung

    Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung des Gewerbeverbands Tittmoning und Umgebung im Betriebsrestaurant „Opernhalle“ begrüßte erster Vorsitzender Walter Drössler die Mitglieder des Bunds der Selbstständigen im Ortsverband Tittmoning und Umgebung. Als besondere Gäste zeigten Tittmonings Bürgermeister Andreas Bratzdrum, dritter Bürgermeister Dirk Reichenau und Konrektor der Grund- und Mittelschule Salzachtal Wolfgang Baumann ihr Interesse. Von den benachbarten Partnervereinen wohnten Robert Aigner vom Wirtschaftsverband Traunstein, Kathrin Niedermayer und Franz Eder vom Gewerbeverein Kirchanschöring sowie Moritz Hollinger von der Wirtschaftsförderung in der Chiemgau GmbH der Versammlung bei.

    In einer Firmenpräsentation gab Hans Rosenberger Wissenswertes zum Unternehmen Rosenberger Hochfrequenztechnik weiter und freute sich, im Betriebsrestaurant „Opernsaal“ einen neuen Standort für die erste Produktionsmaschine seines Vaters gefunden zu haben. Dieses von ihm aus Kindheitserinnerungen bekannte „Wunderwerk“ stehe für die Anfänge der Firma Rosenberger Hochfrequenztechnik im Jahre 1958. Mittlerweile habe sich das Familienunternehmen zu einem tief in die Branche integrierten Hersteller von Verbindungslösungen in der Hochfrequenz-, Fiberoptik und Hochvolt-Technologie entwickelt. „Wir machen viel selbst“, ist Hans Rosenberger besonders stolz auf die kreative Entwicklung, um welche sich 600 Ingenieure der weltweit 14.800 Mitarbeiter kümmern und somit eine individuell auf den Kunden abgestimmte Definition von Lösungen gewährleisten. 

    Im anschließenden Rechenschaftsbericht nahm erster Vorsitzender Walter Drössler Bezug auf die Tätigkeiten des Gewerbeverbands Tittmoning und Umgebung in den Jahren 2020 und 2021. Pandemiebedingt reduzierten sich die Termine auf die vergangene Jahreshauptversammlung im „Blauen Haus“ in Tittmoning sowie den am Rosenmontag 2020 aufgeführten Schäffler-Tanz in den Ortsteilen Kay uns Asten. Weiterhin beteiligte sich der Gewerbeverband an der viermal jährlich erscheinenden Zeitschrift „SchauRein“. Unter den aktuell 72 Mitgliedern begrüßte Walter Drössler acht Neumitglieder. Des Weiteren informierte er über die Bestätigung der bayerischen BDS-Präsidentin Gabriele Sehorz und appellierte an die Verbandsmitglieder, die Abfrage von Lehrstellen und offenen Stellenangeboten zu nutzen und Angaben zur Veröffentlichung dieser zu machen. Als Ausblick gab Walter Drössler die Ausrichtung des Tittmoninger Perchtenlaufs am Freitag, den 2. Dezember durch den Gewerbeverband Tittmoning und Umgebung bekannt. Zudem seien das Gewerbeverbands-Quiz beim Barbaramarkt 2022 sowie die Aufführung des Schäfflertanzes am Stadtplatz in Tittmoning am Sonntag, den 19. Februar 2023 geplant. Nicht zuletzt wies der Vorsitzende die Verbandsmitglieder auf das 25-jährige Jubiläum des Gewerbeverbands Tittmoning und Umgebung im März 2023 hin, zu welchem neue Gesichter im Vorstandsteam gesucht werden.

    Kassenwartin Marianne Greither trug die Kassenberichte der Jahre 2020 und 2021 vor. Nach eingehender Prüfung schlug Kassenprüfer Franz Obermayer die Entlastung der Vorstandschaft vor und führte diese einstimmig durch. Im Anschluss übernahm Bürgermeister Andreas Bratzdrum die Leitung der Wahl der Kassenprüfer und Delegierten. In ihren Ämtern durch die Versammlung bestätigt wurden die Kassenprüfer Franz Obermayer und Andrea Mangs. Als Delegierte der Vorstandschaft fungieren weiterhin Christian Günther, Gerald Asenkerschbaumer und Erik Stettmer.

    In seinem anschließenden Grußwort stellte Bürgermeister Andreas Bratzdrum die Bedarfsplanung von Kindertagesstätten für die Stadt Tittmoning unter besonderer Berücksichtigung der Bautätigkeit sowie der Effekte künftiger Wanderungen vor. Die Herausforderung auf kommunaler Ebene sei es, zukünftig Wohnraum entsprechend der Prognosen des demographischen Wandels bereitzustellen und zu entwickeln. Oft stelle sich bereits im Bewerbungsgespräch die Frage: Wo kann ich denn hier wohnen? Für Bratzdrum gehören arbeiten und wohnen ebenso zusammen wie das Thema Bildung. „Ihr habt unsere ganze Infrastruktur mit geprägt“, sprach das Stadtoberhaupt die Unternehmen vor Ort als wichtige Arbeitgeber und Steuerkraft im Sinne der örtlichen Gemeinden an. Fridolfing und Tittmoning seien „dynamische Regionen“, welche es auch weiterhin beizubehalten gelte. Als Beitrag der Kommune sei für die bis 2029 prognostizierten 800 zusätzlichen Einwohner einiges geplant. Damit Wirtschaftsfachkräfte von Unternehmen rekrutiert werden können, sei die Stadt Tittmoning intensiv dabei, attraktive Arbeits- und Lebensorte mit entsprechendem Kulturangebot als Gesamtpaket zu bieten.

    Gewerbeverbandsvorsitzender Walter Drössler bedankte sich für die informative und anschauliche Ausarbeitung. Es sei nicht selbstverständlich, dass sich ein Bürgermeister intensiv Gedanken zur Themenfindung und Ausarbeitung eines Grußwortes mache, was er als „Wertschätzung gegenüber unseres Ortsverbands“ deutete. Sein weiterer Dank galt Gastgeber Hans Rosenberger und stellvertretend aus seinem Team Elli Brüderl für die Organisation und Gernot Siegel für die interessanten Einblicke ins Betriebsgeschehen. Die Jahreshauptversammlung des Gewerbeverbands Tittmoning und Umgebung fand bei einem kleinen Imbiss mit Getränken im Betriebsrestaurant „Opernhalle“ einen gemütlichen Ausklang.

     

    Hochfrequenz-, Fiberoptik und Hochvolt-Technologie

    ROSENBERGER Fridolfing

    Gewerbeverband Tittmoning & Umgebung

    Mitglieder haben's gut

    Eine Reihe von geldwerten Vorteilen sprechen für eine Mitgliedschaft im Bund der Selbständigen (BDS) – Gewerbeverband Bayern e.V.
    Download Beitrittserklärung

    Wissen ist Vorsprung

    Ein Grund zum Feiern:
    Sein 20-jähriges Bestehen feierte der Gewerbeverband Tittmoning und Umgebung am neuen Standort der Firma Brückner in Abtenham.

    Jobbörse

    Gemeinsam für eine erfolgreiche Zukunft: Helfen Sie mit und melden Sie Ihre offenen Ausbildungs- und Praktikumsstellen beim Ortverband Tittmoning & Umgebung.

    Bund der Selbständigen (BDS) - Gewerbeverband Bayern e.V. | Ortsverband Tittmoning & Umgebung
    Pallinger Str. 5, 84529 Tittmoning, Fon: +49 (0)8683 8948501, Fax: +49 (0)8683 8948502, info@BDS-Tittmoning.de

    Bund der Selbständigen (BDS) - Gewerbeverband Bayern e.V.





    Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
    Bund der Selbständigen (BDS) - Gewerbeverband Bayern e.V.
    Ortsverband Tittmoning & Umgebung
    Pallinger Str. 5, 84529 Tittmoning
    Verantwortlich für den Inhalt: Walter A. Drössler
    Nummer des Vereins: VR 5795 Amtsgericht München
    powered by webEdition CMS